Wie reagieren Ameisen auf Mobilfunk?

Es gibt viele wissenschaftliche Studien zu schädlichen Wirkungen auf Lebewesen durch drahtlose Kommunikationssysteme. Besonders beachtenswert ist hierbei eine belgische Studie, in der Ameisen Mobilfunk ausgesetzt waren. Denn Ameisen, wie Tiere generell, sind nicht psychologisch beeinflussbar. Wenn diese Lebewesen also auf Strahlung reagieren, dann nicht, weil sie in den Medien etwas von Risiken durch Mobilfunkstrahlung gehört oder gelesen haben.

Weiterlesen

Funkmasten und Mobilfunknetze – Wie hoch ist Ihre EMF-Belastung?

Wie stark ist Ihre EMF-Belastung durch Funkmasten und Mobilfunknetze in der Umgebung? Um diese Frage zu beantworten, kann die Standortdatenbank der Bundesnetzagentur helfen. Außerdem veröffentlichte die Aufsichtsbehörde zusätzlich am 29. Oktober 2020 das Mobilfunk-Monitoring. Dieses Tool gibt einen Überblick zur 2G-, 3G- und 4G-Verbreitung in Deutschland. Auch die Abdeckung des neuen 5G-Netzes wird dort in Kürze dargestellt. Weiterlesen

Brustkrebs & EMF – Gibt es einen Zusammenhang?

Brustkrebs ist mit rund 69.000 Neuerkrankungen jährlich die mit Abstand häufigste Krebserkrankung der Frau in Deutschland. Laut dem Robert-Koch-Institut erkrankt etwa eine von acht Frauen im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Fast drei von zehn betroffenen Frauen sind bei Diagnosestellung jünger als 55 Jahre alt. Deshalb wollen wir im Folgenden klären, welche Ursachen es für Brustkrebs gibt und welche Rolle elektromagnetische Felder (EMF) in diesem Zusammenhang spielen.

Weiterlesen

14 wirksame Tipps, wie Sie EMF minimieren können

EMF zu minimieren, ist heutzutage ein entscheidendes Thema. Denn elektromagnetische Strahlung (auch EM-Felder genannt) umgibt uns immer und überall. Es sei denn, wir leben in einem abgelegenen Haus fernab der Zivilisation und jeder Art von technologischer Konnektivität. Unsere Telefone, Laptops, WLAN-Router, Smartwatches, Fitbits, intelligente Haushaltsprodukte, Stecker und Sleep Tracker sind mit zunehmender Häufigkeit und Intensität unsere täglichen Begleiter.

Experten zufolge schauen Kinder im Alter von 8 bis 18 Jahren durchschnittlich sieben Stunden pro Tag auf Bildschirme, statt der empfohlenen zwei Stunden. Eine mehr als dreimal so lange Expositionszeit gegenüber EMFs geht oft mit anderen gesundheitlichen Auswirkungen in Verbindung mit wenig Bewegung einher, wie etwa Übergewicht oder Rücken- bzw. Nackenprobleme.

Weiterlesen

Was ist ein Smart Meter?

Wenn man in einer „smarteren“, das heißt intelligenteren Welt lebt und von Smartphones, Smart Watches (intelligenten Uhren), Smart TVs (intelligenten Fernsehern), Babyphone, WiFis und anderer intelligenter Elektronik umgeben ist, stellt sich immer die Frage, wie nützlich und sicher diese Geräte für uns sind. Dasselbe gilt für die sogenannten Smart Meter (intelligente Zähler).

Ursprünglich wurden sie entwickelt, um uns das Leben zu erleichtern. Damit wir keinen Finger rühren müssen, wenn es um den Energieverbrauch in unseren Wohnungen und Unternehmen geht, und gleichzeitig Geld sparen. Nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur GmbH (DENA, ein bundeseigenes Energieunternehmen) werden bis 2020 etwa 40 Millionen deutsche Haushalte diese Technologie nutzen. Was genau ist also ein Smart Meter? Wie funktioniert es und birgt es potenzielle Gesundheitsrisiken?

Weiterlesen

Die 8 häufigsten EMF-Quellen in Ihrem Zuhause

Elektromagnetische Felder oder „elektromagnetische Strahlung“ ist im Grunde eine Form von Energie, die von EMF-Quellen abgegeben wird. Was einen EMF-Typ von einem anderen unterscheidet, ist die Frequenz, mit der er arbeitet. (Denken Sie an ein großes Boot, das große Wellen verursacht, im Gegensatz zu einem kleinen Boot, das kleine Wellen produziert.)

Auf der Grundlage dieser Unterschiede können wir EMFs in ein sogenanntes elektromagnetisches Spektrum einordnen, in dem jedes Frequenzband eine andere Wirkung auf seine Umgebung hat. Die Grundlagen hierzu finden Sie im Artikel „Elektromagnetische Strahlung – ein Leitfaden für Einsteiger“.

Weiterlesen

Elektrosmog durch Hörgeräte − Ist Ihre Gesundheit in Gefahr?

Elektrosmog durch Hörgeräte − besteht eine Gefahr für Ihre Gesundheit? Leiden auch Sie wie Millionen von Deutschen unter Schwerhörigkeit? Eine Studie des Instituts für Hörtechnik und Audiologie, Jade Hochschule, (2017) gibt an, dass rund 16 % der Erwachsenen in Deutschland schwerhörig sind. Wobei jeder Dritte über 50 Jahre eine Hörminderung hat. Auch junge Menschen betrifft dies von Jahr zu Jahr mehr, Musik- und Arbeitslärm sei Dank. In Deutschland besitzen etwa 2,5 Millionen Menschen ein Hörgerät. Bessere Qualitäten, kleinere Ausführungen, modernes Aussehen und vielfältige technische Finessen tragen zu ihrem gesteigerten Image bei.

Weiterlesen

Handy in der Hosentasche − Ist das bedenklich?

Haben Sie sich auch schon gefragt, ob es gefährlich sein könnte, das Handy in der Hosentasche zu tragen? Smartphones, Tablets und Co. senden und empfangen mit Mikrowellenstrahlung. Laut dem Bericht der BioInitiative 2012 besteht eine direkte Verbindung zwischen dieser Strahlungsart und der Spermaschädigung. Doch gefährdet ist nicht nur die Fruchtbarkeit der Männer, sondern auch die der Frauen. Die Studienlage dazu ist besorgniserregend. Dennoch fehlt die transparente, öffentliche Aufklärung. Außerdem sollen uns Strahlenschutzgrenzwerte schützen. Daher ist es für viele selbstverständlich, sorglos das Handy in die Hosentasche zu stecken. Aber wissen Sie, dass das Bundesamt für Strahlenschutz trotzdem davor warnt, die Geräte körpernah zu nutzen oder gar zu tragen?

Weiterlesen

Babyphone − Ist die Strahlung gefährlich für Kinder?

Wie gefährlich ist elektromagnetische Strahlung vom Babyphone für unsere Kinder? Babyphone gehören mittlerweile zur Erstausstattung eines jeden Säuglings. Denn sie senden uns Geräusche oder gar Bildaufnahmen aus dem Kinderzimmer, vermitteln somit eine gewisse Sicherheit, indem sie den Schlaf unserer Kleinsten überwachen, und können daher den Alltag erleichtern. Tests zeigen jedoch, dass das Gerät selbst einen großen Risikofaktor darstellt. Elektromagnetische Strahlungen gefährden uns und vor allem unsere Kinder, die nachweislich besonders davon betroffen sind.

Weiterlesen

Warum man das WLAN nachts ausschalten sollte

Wer von Ihnen schläft mit dem Telefon neben dem Kopf bei eingeschaltetem WLAN? Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass das Ausschalten des WLANs in der Nacht eine Lösung ist, die sich positiv auf die Gesundheit Ihrer Familie auswirken könnte?

Elektromagnetische Felder (EMF), auch Hochfrequenzfelder genannt, die drahtlose Geräte ausstrahlen, können Ihre Gesundheit beeinträchtigen. Da WLAN eine der hauptsächlichen EMF-Quellen in Ihrem Haushalt ist, kann das Ausschalten in der Nacht ein einfacher Schritt sein. Somit können Sie einen gesünderen Schlaf herbeiführen und Ihre Belastung um ein Drittel  reduzieren. Lassen Sie uns erklären warum.

Weiterlesen