Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Identität des Verkäufers

Waveguard GmbH

Bahnhofstraße 16

02625 Bautzen

Deutschland

 

Telefon: +49 3591 5947543

E-Mail: office@waveguard.com

 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS‑Plattform) bereit, die aufrufbar ist unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

 

2. Grundlegende Bestimmungen

2.1 Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit der Waveguard GmbH als Anbieter über die Website www.waveguard.com schließen. Sofern nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen; diese werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn die Waveguard GmbH dem ausdrücklich zugestimmt hat.

2.2 Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt. Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass wir nochmals auf sie hinweisen müssten.

 

3. Qualitätskriterien

3.1 Wir haben uns den „Trusted-Shops-Qualitätskriterien“ unterworfen, die hier abrufbar sind: http://www.trustedshops.com/tsdocument/ TS_QUALITY_CRITERIA_de.pdf.

3.2 Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden Sie in der Artikelbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf unserer Website.

 

4. Zustandekommen des Vertrags

4.1 Gegenstand des Vertrags ist der Verkauf von Waren. Der Kaufvertrag kommt mit der Waveguard GmbH zustande.

4.2 Mit dem Einstellen des jeweiligen Produkts auf unserer Website unterbreiten wir Ihnen ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags zu den in der Artikelbeschreibung angegebenen Bedingungen.

4.3 Beim Kauf über den Online-Shop kommt der Kaufvertrag wie folgt zustande:

Die zum Kauf vorgesehenen Waren werden im Warenkorb abgelegt. Dies ist für Sie zunächst unverbindlich und Sie können Ihre Eingaben vor dem Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und beschriebenen Korrekturhilfen nutzen. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den Warenkorb aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Aufrufen der Seite „Kasse“ und Eingabe der individuellen Daten sowie der Zahlungs- und Versanddaten werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.

Sofern Sie als Zahlungsart ein Sofortzahl-System (z.B. PayPal / PayPal Express / PayPal Plus) nutzen, werden Sie in unserem Online-Shop entweder direkt auf die Bestellübersichtsseite geführt oder zunächst auf die Website des Anbieters des Sofortzahl-Systems weitergeleitet. Erfolgt die Weiterleitung zum jeweiligen Sofortzahl-System, nehmen Sie dort die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe Ihrer Daten vor. Danach werden Sie zurück in unseren Online-Shop und auf die Bestellübersichtsseite geleitet.

Dort können Sie vor Absenden der Bestellung sämtliche Angaben nochmals überprüfen, ändern (auch über die „Zurück“-Funktion des Internetbrowsers) oder den Kauf abbrechen. Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche „Kaufen“ erklären Sie rechtsverbindlich die Annahme unseres Angebots zum Abschluss eines Kaufvertrags über die im Warenkorb enthaltenen Waren und der Kaufvertrag kommt zustande. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail.

4.4 In unserem Online-Shop stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse: Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung und eine Proformarechnung als Bestellbestätigung in einer separaten E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

PayPal Plus: Im Rahmen des Zahlungsdienstes PayPal Plus bieten wir Ihnen verschiedene Zahlungsmethoden als PayPal-Services an. Sie werden auf die Website des Zahlungsanbieters PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben und die Verwendung Ihrer Daten durch PayPal sowie die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen. Wenn Sie die Zahlungsart PayPal gewählt haben, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren und mit Ihren Zugangsdaten legitimieren, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können. Die Zahlungstransaktion wird von PayPal unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Kreditkarte: Wenn Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, müssen Sie nicht bei PayPal registriert sein, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung und nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber durch. Ihr Kreditkartenunternehmen auf Aufforderung von PayPal durchgeführt und Ihre Karte belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Lastschrift: Wenn Sie die Zahlungsart Lastschrift gewählt haben, müssen Sie nicht bei PayPal registriert sein, um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können. Mit Bestätigung der Zahlungsanweisung erteilen Sie PayPal ein Lastschriftmandat. Über das Datum der Kontobelastung werden Sie durch PayPal informiert (sog. Prenotification). Unter Einreichung des Lastschriftmandats unmittelbar nach Bestätigung der Zahlungsanweisung fordert PayPal seine Bank zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durchgeführt und Ihr Konto belastet. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Ratenzahlung by PayPal: Die Zahlungsart Ratenzahlung by PayPal ist derzeit nur für Privatkunden mit einem Bankkonto in Deutschland verfügbar. Wenn Sie die Zahlungsart „Ratenzahlung by PayPal“ auswählen, gehen Sie einen Ratenzahlungsvertrag mit PayPal ein. Weitere Informationen zur PayPal-Ratenzahlung erhalten Sie beim Bestellvorgang.

4.5 Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen ein verbindliches Angebot in Textform (z. B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von 5 Tagen annehmen können.

4.6 Die Abwicklung der Bestellung und die Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgen per E-Mail und zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse korrekt ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt ist und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

4.7 Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen sind Deutsch und Englisch.

4.8 Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Vor Absenden der Bestellung über den Online-Shop können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

4.9 Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Shops werden Ihnen alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per E-Mail übersandt, welches Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

 

5. Preise und Zahlungsmodalitäten

5.1 Die in den jeweiligen Angeboten angegebenen Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten sämtliche Preisbestandteile, jedoch (insbesondere bei Drittländern) nicht automatisch alle anfallenden Steuern.

5.2 Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über eine entsprechend bezeichnete Schaltfläche auf unserer Website oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorgangs gesondert ausgewiesen und sind von Ihnen zusätzlich zu tragen, sofern nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

5.3 Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Website oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung ausgewiesen.

5.4 Sofern bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die im Rahmen des geschlossenen Vertrags zahlbaren Beträge sofort zur Zahlung fällig.

 

6. Lieferbedingungen

6.1 Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden Sie unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Website oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung.

6.2 Sofern Sie Verbraucher sind, ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht durch uns benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben. Sind Sie Unternehmer, erfolgen Lieferung und Versand auf Ihre Gefahr.

6.3 Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit der Abholung bei der Waveguard GmbH, Bahnhofstraße 16, 02625 Bautzen, Deutschland zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten: Montag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr außer an Feiertagen. Bitte informieren Sie uns spätestens zwei Werktage vor Ihrer Abholung, damit wir die Ware aus unserem Lager bereitstellen können. Sie können hier in bar, aber auch mit EC-Karte und PIN bezahlen. Wir liefern nicht an Packstationen.

 

7. Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

7.1 Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, sofern es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

7.2 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum. Für Unternehmer gilt ergänzend Folgendes:

  • Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Erfüllung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung nicht zulässig.
  • Sie können die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen aus diesem Weiterverkauf (unabhängig von einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache), die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, in Höhe des Rechnungsbetrages an uns ab und wir nehmen die Abtretung an. Sie bleiben zur Einziehung der Forderungen ermächtigt. Sofern Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, dürfen wir die Forderungsbeträge auch selbst einziehen.
  • Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zum Wert der anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.
  • Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

 

8. Gewährleistung

8.1 Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, finden die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen Anwendung. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche bei beweglichen Sachen zwei Jahre ab Ablieferung der Ware.

8.2 Sofern Sie Unternehmer sind, gilt abweichend von Abs. 1:

  • Als Beschaffenheit der Ware gelten nur unsere eigenen Angaben und die in den Vertrag einbezogenen Produktbeschreibungen des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.
  • Sie sind verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und uns offensichtliche Mängel innerhalb von 7 Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige. Dies gilt entsprechend für später festgestellte verdeckte Mängel, wobei der der Zeitpunkt der Entdeckung maßgeblich ist. Bei einer Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ausgeschlossen.
  • Bei Mängeln erfüllen wir unsere Gewährleistungspflicht nach unserer Wahl durch Nachbesserung (Beseitigung des Mangels) oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung). Schlägt die Mängelbeseitigung fehl, können Sie nach Ihrer Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Mängelbeseitigung gilt nach einem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Im Falle der Nachbesserung haben wir nicht die erhöhten Kosten zu tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware dient.
  • Für Unternehmer beträgt die Verjährungsfrist für Mängelansprüche ein Jahr ab Gefahrübergang; die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB bleiben unberührt.

Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von uns zurechenbaren und schuldhaft verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, aufgrund von grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzungen, Arglist oder Rückgriffsansprüchen gemäß § 478 BGB, Schäden im Rahmen eines Garantieversprechens (sofern vereinbart) und sofern der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

8.3 Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genauen Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Onlineshop.

8.4 Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen montags bis freitags von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer +49 3591 5947543 sowie per E-Mail unter fragen@waveguard.com.

 

9. Haftung für Transportschäden

9.1 Für Verbraucher gilt: Sie werden gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Versäumen Sie eine Reklamation oder Kontaktaufnahme, hat dies auf Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Auswirkung. Sie helfen uns damit aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

9.2 Für Unternehmer gilt: Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung geht auf Sie über, sobald wir die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert haben. Unter Kaufleuten gilt die in § 377 HGB geregelte Untersuchungs- und Rügepflicht. Unterlassen Sie die dort geregelte Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Dies gilt nicht, falls wir einen Mangel arglistig verschwiegen haben.

 

10. Haftungsumfang und -beschränkungen

10.1 Wir haften jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haften wir uneingeschränkt in allen Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

10.2 Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist unsere Haftung (einschließlich unserer Haftung für unsere gesetzlichen Vertreter bzw. Erfüllungsgehilfen) für leichte Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrags ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten). Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

10.3 Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

10.4 Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für die ständige oder ununterbrochene Verfügbarkeit unserer Website und der dort angebotenen Dienstleistungen.

 

11. Haftungsausschlüsse

11.1 Die Waveguard GmbH bietet keine medizinischen Ratschläge oder Dienstleistungen an. Alle auf dieser Website erwähnten oder beschriebenen Produkte oder Informationen dienen nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten. Produkte der Waveguard GmbH dürfen nur für die in der Bedienungsanleitung beschriebenen Zwecke verwendet werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie medizinische Probleme haben.

11.2 Die Aussagen auf dieser Website wurden nicht von der Food and Drug Administration bewertet. Die Informationen auf dieser Website dienen nur zu Informations- und Bildungszwecken. Alle Angaben auf dieser Website sind subjektiv.

11.3 Die Ergebnisse variieren von Person zu Person und Ihre persönlichen Erfahrungen können von den abgebildeten abweichen. Es werden keine Zusagen, Garantien oder Gewährleistungen gemacht, weder direkt noch indirekt, dass Sie durch den Kauf von Produkten der Waveguard GmbH, die Verwendung von Informationen unserer Website oder per E-Mail ein bestimmtes Ergebnis erzielen.

11.4 Alle Testimonials stammen von Kunden der Waveguard GmbH und spiegeln möglicherweise nicht die Erfahrung einer durchschnittlichen Person wider.

11.5 Die Waveguard GmbH, ihre Eigentümer, Mitarbeiter und Händler/Vertriebspartner lehnen jegliche Haftung, Verluste oder Risiken ab, die direkt oder indirekt durch die Verwendung und Anwendung der Inhalte oder Produkte auf dieser Website entstehen. Die Informationen auf dieser Website können technische Ungenauigkeiten oder Tippfehler enthalten und ohne vorherige Ankündigung geändert oder aktualisiert werden.

 

12. Rechtswahl, Gerichtsstand, Erfüllungsort

12.1 Für Verbraucher gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Diese Rechtswahl gilt nur, sofern hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

12.2 Sind Sie Unternehmer, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sind Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und Ihnen unser Geschäftssitz.

12.3 Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Geschäftssitz, sofern Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch ein Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.